• Standort

    So finden Sie uns!

    Unsere Praxis ist nahe dem Zentrum von Bergisch Gladbach gelegen.
    Sie erreichen uns bequem auch mit dem Bus. Entfernung bis zur nächsten Haltestelle ca. 200m.

    Zahnärzte R.Schmitz & M.Ebel Gemeinschaftspraxis

    Odenthaler Str. 132
    51465 Bergisch Gladbach

    Telefon: 0 22 02 / 3 26 28
    Telefax: 0 22 02 / 4 12 81

    Sprechzeiten

    Montag bis Donnerstag
    von 8.00 bis 20.00 Uhr

    Freitag
    von 8.00 bis 18.30 Uhr

    Termine nach Vereinbarung!

    Barrierefreier Zugang & Parkplätze

    Für unsere Patienten stehen auch eigene Parkplätze im Hof zur Verfügung.
    Bei der Einrichtung unserer Praxis haben wir auf einen barrierefreien, rollstuhlgeeigneten Zugang geachtet.

  • Kontakt

    Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

    Zur Vereinbarung von Terminen bitten wir Sie, uns anzurufen!

    Telefon: 0 22 02 / 3 26 28

    Sprechzeiten:
    Montag - Donnerstag von 08:00 - 20:00 Uhr
    Freitag von 08:00 - 18:30 Uhr

    Hier können Sie uns eine Nachricht senden.

    Kontaktformular
    Klicken, um ein neues Bild zu erhalten
  • Downloads
  • Facebook
  • Schmitz & Ebel

Das Milchgebiss

Der Wert der Milchzähne wird oft unterschätzt, weil sie durch die "richtigen Zähne" ersetzt werden. Obwohl der Mensch seine Milchzähne nicht für immer behält, erfüllen sie dennoch grundlegende Funktionen:

  • Hauptaufgabe ist die Nahrungszerkleinerung 
  • Sie sind Platzhalter für die bleibenden Zähne 
  • Sie ermöglichen eine fehlerfreie Aussprache

Der erste Zahn durchbricht mit circa vier bis sechs Monaten die Schleimhaut. Im Alter von circa zweieinhalb Jahren ist die Entwicklungsphase des Milchgebisses abgeschlossen. Dann sind in jedem Kiefer jeweils zehn Zähne durchgebrochen. Die Nutzphase des kompletten Milchgebisses geht bis zum Durchbruch der ersten großen Backenzähne. Ab dem sechsten Lebensjahr findet in den folgenden fünf bis sechs Jahren der Zahnwechsel statt: die Milchzähne fallen während dieser Zeit aus machen den bleibenden Zähnen Platz. Sie müssen teilweise bis zum zwölften Lebensjahr erhalten bleiben. Sind sie krank oder zerstört, gehen sie früh verloren. Das hat oft schwerwiegende Folgen:

  • Kariös zerstörte Milchzähne übertragen karieserzeugende und andere Bakterien auf das darunter liegende bleibende Gebiss während des Zahnwechsels 
  • Sie können beim Kind Schmerzen, Schlafstörungen, Entwicklungsstörungen verursachen und beeinträchtigen die Sprachentwicklung (Lispeln) 
  • Der vorzeitige Verlust von Milchzähnen führt zu Fehlstellungen und Verformungen des Gebisses, da die bleibenden Zähne später zu wenig Platz haben 
  • Kranke Zähne sind eine Bedrohung für die Gesundheit des gesamten Organismus. Sie führen zu schmerzhaften Entzündungen im Bereich der Mundhöhle, die man Kindern keinesfalls zumuten sollte 
  • Kinder mit "braunen Stummeln" oder fehlenden Zähnen werden von anderen Kindern gehänselt