• Standort

    So finden Sie uns!

    Unsere Praxis ist nahe dem Zentrum von Bergisch Gladbach gelegen.
    Sie erreichen uns bequem auch mit dem Bus. Entfernung bis zur nächsten Haltestelle ca. 200m.

    Zahnärzte R.Schmitz & M.Ebel Gemeinschaftspraxis

    Odenthaler Str. 132
    51465 Bergisch Gladbach

    Telefon: 0 22 02 / 3 26 28
    Telefax: 0 22 02 / 4 12 81

    Sprechzeiten

    Montag bis Donnerstag
    von 8.00 bis 20.00 Uhr

    Freitag
    von 8.00 bis 18.30 Uhr

    Termine nach Vereinbarung!

    Barrierefreier Zugang & Parkplätze

    Für unsere Patienten stehen auch eigene Parkplätze im Hof zur Verfügung.
    Bei der Einrichtung unserer Praxis haben wir auf einen barrierefreien, rollstuhlgeeigneten Zugang geachtet.

  • Kontakt

    Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

    Zur Vereinbarung von Terminen bitten wir Sie, uns anzurufen!

    Telefon: 0 22 02 / 3 26 28

    Sprechzeiten:
    Montag und Dienstag von 07:00 - 21:00 Uhr
    Mittwoch und Donnerstag von 08:00 - 21:00 Uhr
    Freitag von 07:00 - 19:00 Uhr

    Hier können Sie uns eine Nachricht senden.

    Kontaktformular
    Klicken, um ein neues Bild zu erhalten
  • Downloads
  • Facebook
  • Schmitz & Ebel

Behandlung von Jugendlichen

Zwischen dem 10. und 11. Lebensjahr wird in den meisten Fällen das erste Mal der Kieferorthopäde aufgesucht. In dieser Zeit befinden sich die Jugendlichen in der zweiten Zahnwechselphase, d.h., dass auch die Milchzähne aus dem Seitenzahnbereich durch die bleibenden Zähne ausgetauscht werden. Außerdem erfährt generell das Körperwachstum in diesem Alter einen großen Schub.

Während der Zahnwechselphase lassen sich kieferorthopädische Eingriffe besonders gut durchführen, um das Wachstum des Kiefers positiv zu beeinflussen. Natürlich ist auf eine Behandlung nach dieser Phase, also etwa ab dem 12. Lebensjahr, möglich. Dann muss jedoch meist auf Spangen zurückgegriffen werden.


Es gibt verschiedene Therapiemöglichkeiten:

Herausnehmbare Zahnspangen Festsitzende Zahnspangen Unsichtbare Zahnspangen

Weitere Informationen

Frühbehandlung Hilfe im Notfall